Delmenhorst Unternehmen, die jungen Menschen ein Produkt schmackhaft machen wollen, müssen pfiffig werben. Das gaben vier Schüler und eine Schülerin der 12. Klasse des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft der BBS I am Mittwoch Desiré Huntemann, Juliane Liebelt und Nils Raddatz von der Landessparkasse zu Oldenburg mit auf den Weg. In einem Konferenzraum im Obergeschoss der LzO Bahnhofstraße zeigten die Fünf in Form einer Präsentation, wie sie das LzO-Produkt „Campus-Banking“, ein Girokonto-Paket für Studierende mit attraktiven Draufgaben, an den Mann oder die Frau bringen würden.

Zunächst einmal der Flyer: „Der ist nicht ansprechend“, befanden Katrin Ackermann, Maik Mikolaschek, Alexander Preuß, Martin Dziukiewicz und Thomas Habbe – und entwarfen einen neuen. Statt blau ist der in der LzO-Farbe rot gehalten und mit dem frechen Spruch „Schampus trotz Campus – Unser Finanzangebot für Studenten“ versehen. „Der alte Flyer mit dem Aufdruck ,Mahlzeit‘ könnte auch eine Speisekarte sein“, lautete die Kritik der BBS I-Schüler. Punkt zwei ist wahrscheinlich noch entscheidender: Ohne Facebook geht nichts mehr, sagen die Fünf. Ein QR-Code im Inneren ihres Flyers stellt die Verbindung zur Facebook-Seite von „Campus-Banking“ her (zurzeit allerdings nur als Simulation).

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse von Fachlehrerin Stefanie Ehlers haben Eindruck auf die LzO-Mitarbeiter gemacht. Ob ihre Anregungen umgesetzt werden können, müsse man sehen, sagt der stellvertretende Delmenhorst Privatkunden-Abteilungsleiter Nils Raddatz.

Wolfgang Bednarz Delmenhorst / Redaktion Delmenhorst
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.