Oldenburg Die EWE Baskets kehren auf die internationale Bühne zurück: Nach einem Jahr Pause in den europäischen Wettbewerben spielt der Oldenburger Bundesligist in der kommenden Saison im Eurocup. Das wurde am Donnerstagabend in Barcelona bestätigt.

Die Baskets hatten sich dank des zweiten Platzes in der Hauptrunde der abgelaufenen Spielzeit sowie des anschließenden Halbfinaleinzuges in den Playoffs für den Wettbewerb qualifiziert, in dem 24 Clubs aus 13 Ländern starten. Aus Deutschland ist zudem Ratiopharm Ulm dabei. „Auf die europäische Bühne zurückzukehren, war unser erklärtes Ziel zu Saisonbeginn. Das haben wir geschafft und da gehören wir auch hin“, sagte Geschäftsführer Hermann Schüller. „Wir starten im zweitbesten europäischen Wettbewerb. Das ist eine Herausforderung auf die sich der Club, die Spieler und ich sehr freuen. Das ist das, was du als Profi-Sportler willst, sich mit den Besten messen“, meinte Trainer Mladen Drijencic.

Am 12. Juli werden die vier Sechser-Gruppen ausgelost, die Baskets werden ihr erstes Heimspiel am 8. oder 9. Oktober bestreiten. Die Partien werden sowohl in der großen als auch in der kleinen EWE-Arena ausgetragen.

Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.