Wardenburg Künftig bietet die Stiftung Ambulanter Hospizdienst im Bürgerhaus der Gemeinde Wardenburg eine Sprechzeit an. Bisher mussten Wardenburger, die das Angebot in Anspruch nehmen wollten, nach Oldenburg fahren.

„Ich freue mich sehr, dass unser Bürgerhaus immer vielseitiger genutzt wird und mit dem Ambulanten Hospizdienst nun ein weiteres wertvolles Angebot für die Wardenburger hinzukommt“, so Bürgermeister Christoph Reents, der die Koordinatorin und Beraterin des Hospizdienstes, Theresa Korte, begrüßte.

Kostenfreies Angebot

Der Hospizdienst richtet sich an Menschen, die lebensverkürzend erkrankt sind oder sich um einen schwerkranken Angehörigen oder nahen Freund kümmern. Dabei geht es um viele Facetten des Themas, etwa das Sterben zu Hause, Trauer, Ängste, Vorsorgevollmachten/Patientenverfügungen oder gelingende Abschiedsgestaltung. Auf Wunsch werden auch ehrenamtliche Begleitungen organisiert. Das Angebot ist kostenlos. Die Mitarbeitenden des Hospizdienstes nehmen sich Zeit, um mit betroffenen Menschen zu sprechen, zu lachen, zu weinen oder auch zu schweigen. Übergeordnetes Ziel ist es, dabei zu helfen, Bedürfnisse und Wünsche Betroffener zu erfüllen, sie im Alltag zu entlasten und eine Begleitung beim Abschiednehmen anzubieten. Die Religionszugehörigkeit oder Weltanschauung, Nationalität oder Art der Erkrankung spielen dabei keine Rolle. Der Hospizdienst kooperiert für dieses Angebot mit der Gemeinde Wardenburg sowie mit den Ärzten und Pflegeeinrichtungen vor Ort. Da es sich beim Hospizdienst um eine Stiftung handelt, sind Spenden sehr willkommen.

Auch auf Plattdeutsch

Ansprechpartnerin Theresa Korte ist Gesundheits- und Krankenpflegerin und hat eine Weiterbildung zur Palliativen Care-Fachkraft absolviert. Als jahrelange Mitarbeiterin des Ambulanten Hospizdienstes kennt sie die Lebenslagen vieler vom Thema Sterben akut betroffener Menschen. „Ich freue mich, dass wir den Hospizdienst nun auch in Wardenburg anbieten können und hoffe, dass er von vielen Betroffenen wahrgenommen wird“, sagt die Beraterin, die auch Plattdeutsch beherrscht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Sprechzeit des Hospizdienstes in Wardenburg ist freitags von 11 bis 13 Uhr. Aufgrund der coronabedingten Kontaktbeschränkungen ist derzeit eine telefonische Terminvereinbarung unter Telefon   0441 / 770 34 60 erforderlich.


     hospizdienst-oldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.