Garrel „Wir sind eine Hoch-Risiko-Gruppe und werden bei Veranstaltungen sehr zurückhaltend sein“, sagt Werner Wessel von der Garreler Gruppe „Mann ü 60“. Die Gruppe traf sich bis zum Ausbruch der Corona-Pandemie alle 14 Tage zu Besichtigungen und Informationen. Seit Mitte März geht nichts mehr.

Keine Veranstaltungen

Sieben Veranstaltungen wurden abgesagt, darunter auch ein geplanter Gottesdienst. Weihbischof Wilfried Theising hatte zugesagt, die Messe für die Männergruppe zu zelebrieren. Da in den vergangenen Jahren bis zu 100 Männer kamen, sah sich die Sprechergruppe nicht in der Lage, zum Gottesdienst in freier Natur einzuladen.

„Leider ist nicht abzusehen, wann es wieder losgeht mit unserem Programm“, bedauert Werner Wessel. Darum wurde die Telefonaktion beschlossen. „Wer möchte anrufen? Wer möchte angerufen werden?“, fragen die Sprecher.

Denn viele Männer vermissen die Kontakte, Treffen sind nicht möglich. Das soll jetzt per Telefon geändert werden. Alle Männer über 60, die sich an der Aktion beteiligen wollen, können sich bei einem Mitglied der Sprechergruppe melden. Dann werden die Adresse und die Telefonnummer notiert und eine Liste erstellt. Jeder ist eingeladen, einmal pro Woche oder gern öfter einen der Männer anrufen.

Aktion aus Anstoß

Derzeit gebe es keine persönlichen Kontakte innerhalb der Gruppe. Wenn sich aus den Telefongesprächen solche ergeben, ist das ein schöner Nebeneffekt, heißt es aus der Sprechergruppe.

Die Aktion wird auch als Anstoß und Aufforderung gesehen. „Wer ruft schon jemanden an, den man nicht so gut kennt und nur selten trifft“, fragt Hubert Looschen. Da brauche es einen Anstoß. Der wird jetzt für die Gruppe Mann ü 60 gegeben.

Wer mitmachen will bei der „Mann ü 60 Telefonaktion“ kann sich melden bei Clemens Nording (Telefon  0 44 74/ 82 42), Rudolf Högemann (Telefon  0 44 74/ 88 35), Hubert Looschen (Telefon 0 447 4/ 12 87) oder Werner Wessel (Telefon  0 44 74/ 94  72  72). Die Anmeldungen müssen bis Montag, 31. August, erfolgen. Danach wird die Liste erstellt und an alle Interessenten verteilt.

Die Telefonaktion bringt zunächst nur ein Gespräch. Ob mehr daraus werden kann, etwa private Treffen oder auch Hilfsangebote, wird untereinander abgesprochen.

Freie Interessengruppe

Die Gruppe Mann ü 60 ist eine freie Interessengruppe, es gibt keine Mitgliedschaft. Die Sprechergruppe bereitete halbjährlich ein Programm vor. Alle hoffen, dass die ausgefallenen Veranstaltungen bald nachgeholt und neue organisiert werden können.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.