Sperrung der B436 aufgehoben
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Unfall Bei Sande
Sperrung der B436 aufgehoben

Wilhelmshaven /Delmenhorst Gute Nachrichten für die Stadt Delmenhorst: Das dortige Logistikbataillon 161 der Bundeswehr erhält nach Informationen der Bundestagsabgeordneten Astrid Grotelüschen (CDU) und Susanne Mittag (SPD) 270 zusätzliche Dienstposten. Das Bataillon verfügt bereits über 1300 Dienstposten. Die Erweiterung soll nach Angaben Grotelüschens ab 2020 erfolgen.

Die Logistiker sollen im Verteidigungsfall und bei Manövern von der Delmenhorster Feldwebel-Lilienthal-Kaserne aus über die Seehäfen Hamburg, Bremerhaven und Emden ankommende Nato-Truppen und Material empfangen und weiter in Europa verteilen.

Aufatmen in Wilhelmshaven: Keine „Enthauptung“ des Marinearsenals, schon gar keine Zerschlagung im Rahmen der geplanten Reform im Rüstungsbereich. „Es war nie die Rede davon, dass Dienstposten oder Arbeitsplätze von Wilhelmshaven nach Koblenz verlagert werden“, sagte Gabriele Korb, Präsidentin des vorgesetzten Bundesamtes für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (Rüstungsamt), am Freitag vor mehr als 800 Arsenälern. Damit bestätigte sie entsprechende Aussagen aus dem Verteidigungsministerium. Erstmals war Korb gemeinsam mit ihren Vizepräsidenten, Brigadegeneral Gert Nultsch und Kornelia Lehnigk-Emden, ins Marinearsenal gekommen. Änderungen gibt es dennoch: Teile der mit Management-Aufgaben bei der Instandsetzung von Schiffen und Booten befassten rund 300 Dienstposten im Arsenal sollen der Abteilung See des Rüstungsamtes in Koblenz direkt unterstellt werden.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.