Oldenburg Der künftige Vorstandsvorsitzende von Cewe in Oldenburg, Christian Friege, sieht gute Chancen für Wachstum in allen drei Standbeinen des Unternehmens – im Fotofinishing, Einzelhandel und kommerziellen Onlinedruck. „Ich denke, dass wir in allen drei Säulen Potenzial haben, uns weiterzuentwickeln“, sagte Friege (51), der ab 1. Juli als Nachfolger von Dr. Rolf Hollander (65) an die Vorstandsspitze rücken wird, in einem NWZ-Interview. „Die Menschen wollen etwas Individuelles, das sie selbst gemacht haben.“

Jörg Schürmeyer Redakteur / Wirtschaftsredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.