Die gespendete Lunge macht es möglich: Iris Brödenfeld (Bild) aus Oldenburg hat sogar einen Zehn-Kilometer-Lauf geschafft. Sie hat seit ihrer Geburt Mukoviszidose, eine unheilbare Erbkrankheit, die einem nach und nach den Atem raubt. Als bei ihr vor sechs Jahren nichts mehr ging, bekam sie eine neue Lunge transplantiert. Ihr Schicksal teilt sie mit Simon Schweer aus Varel (Kreis Friesland). Die beiden berichten, wie es sich mit Mukoviszidose und dem „Ersatzteil“ lebt und warum man es sich mit dieser Krankheit abgewöhnt, etwas witzig zu finden. BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.