BERLIN Der Oldenburger Jan David Schepers konnte bei den deutschen Meisterschaften im Schwimmen in Berlin einen großen Erfolg bejubeln. Der 21-Jährige unterbot über die 200 Meter Lagen die WM-Norm. Er blieb in 1:59,03 Minuten 39/100 Sekunden unter der für die Weltmeisterschaften in Shanghai geforderten Zeit. Schepers verbesserte deutlich seine persönliche Bestzeit. Im Endlauf muss er dennoch Erster oder Zweiter werden, um die Nominierung für die WM vom 16. bis 31. Juli zu erhalten.

Derweil sparte sich Schwimm-Traumpaar Britta Steffen und Paul Biedermann die WM-Richtzeiten auf. In den Vorläufen schwammen beide ins Finale, ohne mit guten Zeiten zu glänzen. Dafür setzten sich andere Schwimmer in Szene. Rückenspezialist Helge Meeuw schaffte die WM-Norm ebenso wie die 17-jährige Silke Lippok, die über 200 Meter Freistil den Altersklassenrekord von Franziska van Almsick knackte.

Unterdessen kritisierte Weltmeister Paul Biedermann erneut den Modus der deutschen Schwimm-Meisterschaften. Den 24-Jährigen stört, dass seit 2009 die Finalläufe kompakt am Sonnabend und Sonntag stattfinden. „Für die Zukunft hoffe ich, dass die Meisterschaften athletenfreundlicher gestaltet werden“, sagte Biedermann. Die mehrtägigen Pausen zwischen Vor- und Endläufen stören die Schwimmer. Früher fanden sie wie auch bei internationalen Meisterschaften am selben Tag statt.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.