Oldenburg Mit der Veranstaltungsreihe „Innovationsdialog“ will die Universitätsgesellschaft Oldenburg (UGO) neue Wege beschreiten. „Unser Ziel ist es, die Universität weiter in der Region zu vernetzten. Das wollen wir mit dieser neuen Veranstaltungsform weiter verfolgen, um die Uni in ihrer Vielfalt darzustellen“, sagte der UGO-Vorsitzende Michael Wefers am Donnerstagabend im Vortragssaal der Bibliothek der Hochschule. 60 UGO-Mitglieder und Gäste aus der Wirtschaft nahmen teil.

Beim ersten Innovationsdialog stellten Miriam Wiediger und Stephanie Birkner, Juniorprofessorin für weibliches Unternehmertum, die Arbeit des 2012 eingerichteten Gründungs- und Innovationszentrums (GIZ) vor. Es wurde als zentrale Anlaufstelle für Studierende, Mitarbeiter, Wissenschaftler sowie ehemalige Studierende der Hochschulen der Region eingerichtet, um ihnen bei dem Schritt in die Selbstständigkeit zu helfen.

Die Universität zählt zu den sechs besten Gründerhochschulen Deutschlands. Das Bundeswirtschaftsministerium verlieh ihr 2011 diese Auszeichnung im Wettbewerb „Exist-Gründungskultur – Die Gründerhochschule“. „Seit April 2012 haben wir 45 Gründungen aus der Hochschule heraus betreut“, sagt die GIZ-Leiterin Miriam Wiediger. Gründungsinteressierte werden gezielt dabei unterstützt, ihre Ideen, Technologien und Forschungsergebnisse in potenzielle Geschäftsideen umzusetzen. Nach wie vor gebe es aber wenige Frauen, die den Schritt in die Selbstständigkeit wagen würden, so Birkner. Dabei ist die Betreuung intensiv. Im Rahmen der einwöchigen Summer- und Winterschool-Workshops sowie von Beratungen und Training helfen die Fachleute und Mentoren von der ersten Idee bis zur Gründung.

Drei Vertreter neuer Unternehmen stellten sich beim Innovationsdialog vor: „GreenLS“ beschäftigt sich mit „Grüner Logistik“. „Lipro Energy“ arbeitet an einer neuartigen Holzvergaseranlage, die Strom und Wärme aus verschiedenen Brennstoffen gewinnt. „Microw“ entwickelt eine Mikroproduktionsanlage.


Mehr Infos über das GIZ unter   www.uni-oldenburg.de 

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Norbert Wahn Redakteur / Politikredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.