JADERBERG Die Grundschule Jaderberg hat mit insgesamt 59 Kindern der Klassen 3 und 4 erfolgreich am Wettbewerb „Känguru der Mathematik 2009“ teilgenommen. „Wir haben wieder sensationelle Ergebnisse erzielt. Besonders gute Kängurusprünge hat Joost Oltmanns gemacht“, sagte Schulleiterin Susanne Winter-Behrens während der Siegerehrung, die sie gemeinsam mit den Lehrerinnen Monika Neuert und Sabine Meyer, die die Schüler während des Wettbewerbs mit betreut haben, in der Aula der Schule vornahm.

Vorjahrssieger Joost Oltmanns von der Klasse 3a konnte mit insgesamt 88,75 Punkten auch in diesem Jahr den 1. Platz in der Siegerliste belegen und bekam während der Siegerehrung neben der Urkunde und einem Preis das Sieger-T-Shirt überreicht, das er stolz sofort anzog.

Weitere Urkunden und Preise gingen an die Nächstplatzierten Wilbert Aumann, Kl. 3b (73,75 Punkte), Scharon Kraudelt, 3a (70,75), Jonas Jürgens, 3b (67,50), Vincent Aumann, 3b (62,50), Maximilian Franz, 3b (61,25) und Wiebke Rütemann, 4b (61,25).

Ziel des Wettbewerbs „Känguru der Mathematik“ vom Institut für Mathematik der Humboldt-Universität zu Berlin, an dem sich die Grundschule Jaderberg seit 14 Jahren beteiligt, ist, die Freude an der Mathematik mit interessanten und ungewöhnlichen Aufgaben zu wecken.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.