Alle Angebote schon ausverkauft

Zwei Vorlesungen stehen an der Kinder-Uni Oldenburg im Herbstsemester noch an:

Mehr über Bücher erfahren die Teilnehmer am Mittwoch, 7. September, 16.30 Uhr. „Alles nur erfunden! – Warum wir Geschichten erzählen“ lautet das Motto von Professor Sabine Doering (Germanistik).

Um schlaue Tiere und ihr Lernverhalten geht es am 21. September, 16.30 Uhr, bei Biologie-Professor Georg Klump.

Die Eintrittskarten sind alle vergriffen, neue Vorlesungen wird es nächstes Jahr geben.

Der Dozent folgte mit seinen jungen Zuhören der Spur der Zugvögel. Die Reise führte sie bis zum Südpol.

Von Thorsten Langenbahn OLDENBURG - Tim hat es wieder einmal geschafft. Im größten Hörsaal der Universität, dem Audimax, hat der Oldenburger einen Platz in der ersten Reihe ergattert. Noch zehn Minuten, dann geht die Vorlesung endlich los, das Herbstsemester kann beginnen.

„Vor allem muss man leise sein“, sagt Tim mit betont gedämpfter Stimme. Er muss es wissen. Schließlich ist der Neunjährige bei der Kinder-Universität Oldenburg ein alter Hase. Zum siebten Mal ist er schon dabei.

Keine fünf Minuten später steht der Hörsaal Kopf. Die rund 850 Jungen und Mädchen klatschen im Rhythmus zweimal auf ihre Klapppulte und einmal in die Hand – so laut es geht, immer und immer wieder. Von wegen leise.

Ein lauter Gong unterbricht die Rockkonzert-Atmosphäre. NDR-Moderator Martin Reckweg betritt die Bühne und kündigt Dr. Henrik Mouritsen an. Hier ist der Dozent der Star. Das Thema des dänischen Privatdozenten der Uni Oldenburg: „Wie finden Vögel den Weg nach Afrika?“

Die Reise führt seine acht- bis zwölfjährigen Zuhörer in knapp einer Stunde durch die Lüfte: von Deutschland nach Afrika, vom Nord- bis zum Südpol. Im Saal ist inzwischen Ruhe eingekehrt. Gespannt lauschen die Jung-Studenten den Worten des Experten. „Ostdeutsche Störche fliegen über die Türkei nach Afrika, Westdeutsche über Spanien“, doziert der Biologe. Erstaunen. Mit Eisenfeilspänen macht er den Einfluss magnetischer Feldlinien auf das Flugverhalten deutlich. Drei Projektoren zeigen die Vorführung in Nahaufnahme.

Das Mikrofon ist längst aus, da löchern die Wissbegierigen Mouritsen noch immer mit Fragen. Auch seine Unterschrift ist gefragt – und alle Autogrammjäger kommen auf ihre Kosten. Derweil wird draußen das Gelernte direkt angewendet: Wie Zugvögel im Formationsflug stehen zahlreiche der jungen Studenten vor dem Hörsaalgebäude in Reih und Glied. Aber nicht Afrika, sondern die Softeisbude ist ihr Ziel. Kein Wunder: So eine lange Reise macht schließlich hungrig.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.