Oldenburg/JH – Jugendliche Unterstützung erhält der Arbeitskreis „Erinnerungsgang 9./10. November“ in diesem Jahr von engagierten Schülern des Gymnasiums Eversten. Ergänzend zum „schweigenden Gang“ erarbeitete die neunköpfige AG aus interessierten Freiwilligen verschiedener Klassen eine Ausstellung in der Landesbibliothek Oldenburg.

Von Donnerstag, 8. November, bis Freitag, 16. November, können Besucher im Bibliotheksfoyer die Geschehnisse der Reichspogromnacht anhand dokumentierter Interviews aus der Sicht der Betroffenen Oldenburger Karl Polak und Heinrich Hirschberg nachvollziehen. Außerdem wird der Alltag jüdischer und nicht-jüdischer Oldenburger Jugendlicher in der NS-Zeit dargestellt.

In den letzten Monaten hatten die Schüler Interviews mit den Oldenburger Zeitzeugen gemacht und deren Erlebnisse dokumentiert. „Durch die Gespräche mit den Zeitzeugen haben die Schüler einen besseren Zugang zu dieser schwierigen und wichtigen Thematik bekommen“, sagt Geschichts- und Religionslehrer Ulf Rosenberg, der zusammen mit drei Kollegen das Projekt betreut.

Die Zwölftklässlerin Isabel Wendeburg (17), bestätigt das: „Wenn man die Ereignisse von Betroffenen selbst erzählt bekommt, erlebt man Geschichte hautnah mit.“Rieke Hedden aus der 10. Klasse ergänzt: „Wir kennen zwar Einzelschicksale aus Geschichtsbüchern – durch die Gespräche habe ich aber erst richtig realisiert, dass der Alltag tatsächlich so extrem war.“

Die Ausstellung widmet sich in einen Themenschwerpunkt speziell den Jugendlichen. Es wird der Einfluss der NS-Diktatur auf den Alltag jüdischer und nicht-jüdischer Kinder und Jugendliche dargestellt. Der selbst produzierte Film mit dem Untertitel „(Fach-)Wissen reicht nicht“ macht deutlich, dass die aktive Auseinandersetzung mit dem Dritten Reich für die junge Generation wichtig ist. Gegenwartsbezogen sind auch die Arbeiten zum Thema Fremdenfeindlichkeit bei Jugendlichen.

Zur Eröffnung am Donnerstag, 8. November, um 17 Uhr spielt das Schulorchester jiddische Melodien. Das Rahmenprogramm zum traditionellen „Schweigenden Gang“ durch die Innenstadt zur Justizvollzugsanstalt am Sonnabend, 10. November, wird ebenfalls von Schülern des Gymnasiums Eversten gestaltet. Sammelpunkt ist der Innenhof der Landesbibliothek am Pferdemarkt. Beginn der Veranstaltung ist um 15 Uhr.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.