DELMENHORST Jeder dürfte sich schon einmal in einer ähnlichen Situation befunden haben: Man wird Zeuge, wie jemand auf offener Straße von einem Peiniger schikaniert wird. Nun steht man vor der Wahl, tatenlos zuzusehen und einfach weiterzugehen, oder einzuschreiten. „Gewalt, nicht nur unter Jugendlichen, begegnet uns überall und jeden Tag“, weiß auch der 16-jährige Timo Kramer. Er ist Klassensprecher der 10c der Integrierten Gesamtschule (IGS), die sich dafür einsetzt, die richtige Entscheidung zu treffen – und einzugreifen.

Die 24 Schüler haben sich daher mit einem Gestaltungsprojekt am Preis für Zivilcourage der Stadt Delmenhorst beteiligt, der von Oberbürgermeister Patrick de La Lanne ausgelobt wurde. Sie haben mehrere Hände aus Gips modelliert, die ab sofort in der Stadtbücherei ausgestellt werden.

Die Hand, erklärt Timo Kramer, hätten die Schüler als Motiv gewählt, um mit dieser auszusagen: „Stop! Guck hin und unternimm etwas.“ Ihr Beitrag soll zudem symbolisieren, die Hand nicht vor Augen, Ohren oder Mund zu halten, wenn sich Menschen in Notlagen befinden, sondern ihnen diese zur Hilfe zu reichen.

Video als Dokumentation

Die Arbeit an den unterschiedlich großen Skulpturen, von Klassenlehrer Thomas Eden als „produktives Chaos“ beschrieben, haben die Schüler mit einem knapp fünfminütigen Video dokumentiert. „Also ich würde dafür eine glatte Eins geben“, zeigt sich Oberbürgermeister de La Lanne nach der Präsentation des Kurzfilms und der Enthüllung der Skulpturen begeistert. Nicht minder beeindruckt waren auch die ebenfalls anwesenden Vertreter des Kriminalpräventiven Rates (KPR) und der Polizei.

6000 Flyer

Mit den kunstvoll gestalteten Gipshänden soll auf den Preis für Zivilcourage aufmerksam gemacht werden. Für die Ausschreibung wird außerdem mit etwa 6000 Flyern geworben, die in Kürze in Schulen, Jugendhäusern, Behörden und Geschäften ausliegen werden.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Sebastian Kelm Apen / Redaktion Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.