JADERBERG Landesweit wurde der Wettbewerb „Mathematik Olympiade“ ausgeschrieben. Cirka 500 Grundschulen mit 1400 Schülern haben mit ihren Dritt -und Viertklässlern, so auch die Grundschule Jaderberg, daran teilgenommen. Mit diesem Wettbewerb soll das Interesse an der Mathematik in der Breite geweckt werden. Drei, aufeinander aufbauende, Runden sind dabei vorgesehen. In der Einstiegsrunde bearbeiteten die interessierten Schüler die Aufgaben zu Hause. Auf der Stufe zwei, der sogenannten Auswahlrunde stand in der Schule eine Klausur von 90 Minuten für die 37 Jungen und Mädchen auf dem Stundenplan. Die Punktzahl zum Erreichen der 3. Runde, der Landesrunde, schafften 8 Drittklässler und 4 Viertklässler. Eindeutig kauften dabei die Jungen den Mädchen, von denen nur zwei in die Landesrunde gelangetn, den Schneid ab. Bester Schüler war Joost Oltmanns, der mit der erreichten Punktzahl 26 einen extra Preis erhielt. Knapp dahinter (23) folgte mit Scharon Kraudelt ein Mädchen. Neben diesen beiden aus der Vierten, folgte auf den Plätzen mit Jonas Thümler und Wilbert Aumann die weiteren Viertklässler.

Die erfolgreichsten Drittklässler waren Nikolaj Neuhaus, Florian Loof, Max Lange, Tobias Stindt, Niklas Rimkus, Marvin Hülsebusch, Tom Fabian Bolte und Cheyenne Kramer.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.