Bremerhaven Bei 52 Prozent aller Bremerhavener Kinder besteht ein Sprachförderungsbedarf. So ging es aus einem Bericht der Bremer Bildungsdeputation im vergangenen Februar hervor. Bereits Ende vorigen Jahres stellte die Mehrheitskoalition aus SPD, CDU und FDP in der Bremerhavener Stadtverordnetenversammlung die Weichen. Kommenden Montag befasst sich der Ausschuss für Schule und Kultur mit einem vom Magis­trat erarbeiteten Konzept. Es enthält unter anderem einen Zeit-Maßnahmen-Plan.

Dazu erklärten übereinstimmend Hans-Werner Busch (SPD), Irene von Twistern (CDU) und Hauke Hilz (FDP): „Durchgängige Sprachbildung wird zukünftig noch stärker integraler Bestandteil der Schulentwicklung sein. Dabei setzt das Konzept nicht mehr ausschließlich auf Sprachförderung in Kursen, sondern sieht diese als Querschnittsaufgabe in allen Fächern.“

Lehrkräfte werden nun verstärkt fortgebildet, Eltern stärker als bisher unterstützt. Mit dem neuen Konzept setzt sich die Koalition nach eigenen Angaben für mehr Bildungschancen Bremerhavener Kinder ein.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.