DELMENHORST „Ich versuche eigentlich immer viel Zeitung zu lesen“, sagt Lara Speer. Geschadet hat es der 18-Jährigen nicht. Die Schülerin der Jahrgangsstufe 12 des Max- Planck-Gymnasiums ist ganz offensichtlich ein Rhetorik-Talent. Beim Landesentscheid des Wettbewerbs „Jugend debattiert“ siegte sie am Mittwoch in Gifhorn in ihrer Altersgruppe und sicherte sich damit das Ticket für den Bundeswettbewerb am 20. Juni in Berlin. Als Preis für ihren Erfolg in Gifhorn erhält sie zudem ein dreitägiges professionelles Rhetorik-Training, das auch auf das Bundesfinale vorbereitet.

Lara konnte bei der Frage „Soll im öffentlichen Dienst eine Migrantenquote eingeführt werden?“ den Wettbewerb der Jahrgangsstufen 11 bis 13 für sich entscheiden. Sie trat schlüssig und schlagfertig für eine entsprechende Regulierung ein. Rund 10 300 niedersächsische Schüler haben sich im laufenden Schuljahr am Landeswettbewerb „Jugend debattiert“ beteiligt.

„Jugend debattiert“ ist ein Projekt der Hertie-Stiftung, der Robert Bosch Stiftung, der Stiftung Mercator und der Heinz Nixdorf Stiftung in Kooperation mit der Kultusministerkonferenz und den Kultusministerien der Länder. Schirmherr ist Bundespräsident Horst Köhler. Am Max-Planck-Gymnasium hat Lehrer Hans-Joachim Müller die Schülerinnen und Schüler für das Debattieren und die Teilnahme an dem Wettbewerb begeistert. Im vorigen Jahr nahmen die „Maxisten“ zum ersten Mal an „Jugend debattiert“ teil; Lara schaffte es bis ins Landesfinale.

In die Politik will die Schülerin trotz ihres Rhetorik-Talents nicht gehen. Nach dem Abitur will sie ein kulturelles Auslandsjahr machen und danach studieren, „vielleicht Medizin“.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Wolfgang Bednarz Delmenhorst / Redaktion Delmenhorst
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.