Schortens Zum Abschluss der Sommersaison haben sich die Nachwuchsleichtathleten des TuS Oestringen in Begleitung ihrer Eltern im Schortenser Stadion an der Beethovenstraße getroffen, um das Laufabzeichen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) zu absolvieren. Für die Triathleten des TuS war Fachwart Cord Eilers am Start. In Marcus Ennen und Tanja Ruck liefen auch zwei Eltern mit.

Die Trainerinnen Beate Meyer-Hasselhorn und Manuela Ahlfs waren die Organisatoren der Veranstaltung. Sie sorgten gleichzeitig für die Motivation und die Zeitnahme, aber auch für die Überwachung der Regularien für das DLV-Laufabzeichen. Dieses ist in die Bereiche 15, 30, 45, 60, 90 und 120 Minuten eingeteilt, wobei es nicht auf eine bestimmte Geschwindigkeit ankommt, sondern es um das komplette Durchlaufen der Strecke ohne anzuhalten geht.

Folgende Kinder und Jugendlichen meisterten das DLV-Laufabzeichen: Fynn Schmidt, Tobias Ruck, Amelie Mouflette (beide 15 Min.), Keno Fronober, Lilly Boldt, Svea Boldt, Amy-Kate Ruck, Mia Schellhase, Milena Dessi (alle 30 Min.), Nela-Dette Dieckmann, Ruth-Swantje Reckoff, Mika Rimatzki, Sarah Baake, Hannah Röhr, Florens Eichler, Marcus Ennen, Johanna Eberhards, Roman Kuzki (alle 60 Min.), Laura Kaiser, Marisa von der Felsen (beide 90 Min.), Isabella Gonzales, Lisa Ennen, Janne Behrends, Mary-Ann Ruck, Gian-Luc Schütte, Christoph Caspers, Maximilian Hey, Tanja Ruck und Cord Eilers (alle 120 Min.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.