Ramsloh Es ist schon erstaunlich, dass ihnen immer wieder etwas Neues einfällt: Seit dem Jahr 1996 stürmen Narren aus dem Saterland das Rathaus in Ramsloh, um bis Aschermittwoch die närrische Amtsführung zu übernehmen. Ob Radlader, Pfeile oder wie im vergangenen Jahr mit einem Rammbock – der Fantasie scheinen keine Grenzen gesetzt zu sein, wenn es darum geht, schweres Geschütz aufzufahren.

Denn das soll den Karnevalisten dabei helfen, dass der Bürgermeister bzw. seine Stellvertreter den symbolischen Rathausschlüssel rausrücken, damit sie ins Verwaltungsgebäude einmarschieren können. Dabei ziehen die drei Saterländer Karnevalsvereine – die Karnevalsgesellschaft Ramsloh (KVG), der Sater-Ems-Carneval Club (SECC) Scharrel und der Carneval-Club Sedelsberg (CCS) an einem Strang.

Jedes Jahr wechseln sie sich damit ab, wer die Federführung übernimmt. Diese Mal ist es der CCS, der am Samstag, 9. November, – dem Samstag vor Sessionsbeginn – das Heft in der Hand hält. So darf man wieder gespannt sein, wie die Karnevalisten dieses Mal das Rathaus „erobern“ wollen. Zum Stürmen treffen sich KVG, SECC und CCS gegen 13.30 Uhr beim Pfarrheim in Ramsloh. Traditionell setzten sich die Narren dann um 14.11 Uhr unter musikalischer Begleitung des Blasorchesters Sedelsberg in Bewegung.

Am Kreisel bei der Kirche werden dann noch ein paar Runden gedreht, ehe sie den Marsch auf der Hauptstraße bis zum Rathaus fortsetzen. Dort werde dann das Böllerkomitee Ramsloh mit seinen Kanonen drei laute Schüsse abfeuern, wie CCS-Präsident Wolfgang Neitzel sagt. Dann fordern die Karnevalisten den symbolischen Rathausschlüssel und fahren schweres Geschütz auf.

Wird der Schlüssel herausgerückt, wird das noch amtierende Prinzenpaar der KVG, Prinz Frank Hillen und Prinzessin Kerstin, damit die Rathaustür „aufschließen“ und die Narren können ins Rathaus einziehen. „Danach gibt es eine kleine närrische Sitzung im Ratssaal“, sagt Neitzel. „Wir werden dabei das letzte Regierungsjahr der Gemeinde Revue passieren lassen.“ Neben vielen Döntkes wird es im Ratssaal auch einen Auftritt der CCS-Tanzgarde geben. Wie immer sind Interessierte eingeladen, sich den närrischen Marsch bis zum Rathaus anzusehen. „Gerne dürfen sie auch an der Sitzung teilnehmen“, sagt der CCS-Präsident.

Gefeiert wird der Karneval dann im Saterland im Februar 2020. Den Auftakt macht am 8. und 9. Februar der SECC Scharrel, der in dem Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert. Weiter geht es mit der KVG Ramsloh vom 14. bis zum 16. Februar.

Die Sedelsberger sind dann vom 21. bis zum 23. Februar an der Reihe. Übrigens feiert der CCS dann im Jahr darauf sein 50-Jähriges.

Tanja Mikulski Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.