Scharrel Zu einem „Tag der offenen Tür“ hatte die Freiwillige Feuerwehr Scharrel am Sonntag eingeladen. Zahlreiche Menschen kamen, um einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Prall gefüllt war die Feuerwehrgerätehalle bereits am Sonntagmorgen, denn die Wehr hatte die Fahrzeughallen festlich für die Florianmesse hergerichtet, die Pfarrer Dr. Clement Akinseloyin mit den Kameraden und Gläubigen feierte.

Im Anschluss hatte die Wehr zum Frühschoppen eingeladen, den der Musikverein Scharrel musikalisch umrahmte. Es folgte ein buntes Rahmenprogramm. Dazu hatte die Wehr ihren Fahrzeugpark ausgestellt; von ausgemusterten historischen bis hin zu modern ausgestatten Feuerwehrfahrzeugen. An Ständen gab es Informationen zur Feuerwehr, Mitgliederwerbung, Jugendfeuerwehr und zu Rauchmeldern.

Im Mittelpunkt stand die Einweihung des seit Mai 2013 in Dienst gestellten neuen First Responder-Fahrzeugs, des vor wenigen Tagen frisch abgeholten Gerätewagen-Logistik 1 (GW-L1) sowie des Brandübungshauses. Pfarrerin Nicole Ochs-Schultz und Pfarrer Dr. Clement Akinseloyin unterstrichen die Wichtigkeit der Feuerwehren. „Wir brauchen euch, wenngleich es uns allen lieber ist, dass ihr nicht gebraucht werdet“, sagte Ochs-Schultz. „Es ist schön das wir euch haben“, sagte Bürgermeister Frye. 170 000 Euro lasse sich die Gemeinde die Beschaffung des GW-L1 kosten.

Das First Responder-Fahrzeug und das Brandübungshaus haben die Bürger der Gemeinde als Zeichen der Anerkennung für den Förderverein bezahlt. Gemeindebrandmeister Rolf Tebben, der von Frye den Fahrzeugschlüssel für den GW-L1 entgegennahm, bedankte sich bei der Gemeinde für das immer offene Ohr. „Investitionen in die Wehren und deren Ausrüstung lohnen sich auf alle Fälle, sagte Frank Schwerter von der Öffentlichen Versicherung Oldenburg, Landesbrandkasse, und überreichte Bürgermeister Hubert Frye einen Scheck über 3000 Euro.

Vor Zuschauerkulisse zeigte die Wehr im Laufe einen Einsatz am neuen Brandübungshaus. Es galt mit schwerem Atemschutz nach zwei vermissten Personen zu suchen. Jeder Schritt wurde von Moderator Matthias Pörschke erklärt. Für die Kinder hatte die Jugendwehr ein buntes Programm aufgestellt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.