Sande Die Polizeistation Sande steht unter neuer Leitung: Polizeihauptkommissarin Samia Thoebel ist dort neue Chefin.

Sie sorgt gemeinsam mit den Polizeioberkommissaren Jürgen Eims und Rainer Hildebrandt für die Sicherheit der 8801 Bürger Sandes mit den Ortschaften Cäciliengroden, Dykhausen, Gödens, Mariensiel und Neustadtgödens.

Die 51-Jährige nahm 1988 bei der Polizei in Berlin ihren Dienst auf und wechselte 2002 zum Land Niedersachsen. „Sie verfügt somit über eine lange Diensterfahrung, hat bereits viele Aufgabengebiete im Einsatz-, Stabs- und Ermittlungsbereich der Polizei innegehabt“, teilt die Polizeiinspektion Wilhelmshaven-Friesland mit. Zuletzt war Samia Thoebel im Fachkommissariat zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität in Wilhelmshaven eingesetzt. Die Polizeihauptkommissarin spricht vier Fremdsprachen – Französisch, Englisch, Spanisch und Italienisch –, so dass Auswärtige künftig sogar in ihrer Landessprache angesprochen werden könnten. „Die Bürgernähe ist mir sehr wichtig“, betont die neue Leiterin der Polizeistation Sande.

Montags bis freitags ist die Dienststelle der Polizei Sande direkt am Marktplatz grundsätzlich von 7 bis 20 Uhr besetzt, an den Samstagen in den Vormittagsstunden. Außerhalb der Dienstzeiten ist die Polizei in Jever erreichbar unter Tel. 04461/92 110.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.