Neustadtgödens Friesland ohne Maibaumfeiern: Da ging am Wochenende vielerorts ein Stück liebgewonnene Tradition verloren. Doch Corona ließ weder Maibäume noch Festlichkeiten zu.

In manchen Orten wollten die Bewohner aber auf den Frühjahrsschmuck nicht verzichten. Sie suchten Ersatz und wurden kreativ. Distanz statt Tanz in den Mai lautete überall die Devise.

In Neustadtgödens zum Beispiel hatten Anwohner mehrerer Straßen am Vorabend des 1. Mai vor ihren Häusern kleine Bäumchen aufgestellt oder die noch jungen Bäume am Straßenrand bunt geschmückt. Kinder waren an der Aktion beteiligt.

Am Maifeiertag gingen Bürger dann mit genügend Abstand spazieren. Dabei sahen sie auch, dass das Denkmal für den letzten Ausrufer des Dorfes eine Gesichtsmaske trug. Oft war zu hören, wie sehr doch die durch das Virus bedingten Kontaktbeschränkungen und Einschränkungen im täglichen Leben das Miteinander der Menschen beeinrächtige.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.