SANDE Voll konzentriert nahm Wolfgang Kremser jeden der Vögel einzeln unter die Lupe. Der Zuchtrichter aus der Nähe von Münster und seine Kollegen hatten jetzt in der Ausstellungshalle an der Breslauer Straße in Sande viel zu tun, um alle Vögel, die von hiesigen und auswärtigen Züchtern zur Bewertung präsentiert wurden, ganz genau zu beurteilen.

Anlass war die mittlerweile 30. offene Vogelschau der „Vogelfreunde Sande“. Mehr als 700 Vögel in den verschiedensten Arten und Farbschlägen waren zu sehen. Dabei war die Ausstellung in zwei Bereiche unterteilt. In einer Rahmenschau mit vielen liebevoll gestalteten Vitrinen und Volieren waren zahlreiche Vogelarten in nachempfundenen Biotopen zu sehen. In der Bewertungsschau wurden den ausgebildeten Zuchtrichtern die Vögel in genormten Ausstellungskäfigen vorgestellt. Jeder einzelne Vogel wurde von den Zuchtrichtern nach einem vorgeschriebenen Standard bewertet.

Ein besonderer Blickfang war die große Bühnenvoliere. Dort gab es unter anderem eine Gruppe Wiedehopfe zu beobachten. Wiedehopfe kommen in Deutschland nur noch in sehr kleiner Stückzahl im Osten und in Baden-Württemberg vor. Besondere Merkmale dieses bunten Gesellen sind der lange, gebogene Schnabel und die Haube, die er bei Erregung aufstellt. Wiedehopfe besitzen die Eigenschaft, dass sie ein übel riechendes Drüsensekret absondern können und ihren Kot in Richtung des Feindes spritzen. Daher das Sprichwort „er stinkt wie ein Wiedehopf“, erklärte der 2. Vorsitzende Thomas Wendt.

Frieslandmeister 2008 wurden Thomas Wendt (Europäische Vögel und Carduelien), Otto Lüers (Exoten), Jürgen de Vries (Kanarien), Herbert Töben (Großsittiche und Papageien) sowie Manfred Suhr (Wellensittiche). Damit gingen drei der fünf Frieslandmeister an die „Vogelfreunde Sande“ (Wendt, Lüers, Suhr).

Vereinsmeister und damit Gewinner der AZ-Goldmedaille wurden Thomas Wendt (Europäische Vögel und Carduelien), Otto Lüers (Exoten), Zuchtgemeinschaft Friedel und Wilfried Meier (Kanarien) und Manfred Suhr (Großsittiche und Papageien sowie Wellensittiche).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.