Vilnis (dpa/tmn) - Litauens Hauptstadt Vilnius bekommt am 18. Oktober ein neues Kunstmuseum. Im "MO" wird Kunst aus der Zeit nach 1960 gezeigt, die zunächst hinter dem Eisernen Vorhang der Weltöffentlichkeit verborgen blieb, teilt des Fremdenverkehrsbüro Litauens mit.

Das Gebäude, ein Entwurf von Architekt Daniel Libeskind, soll die Brücke zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart des Landes darstellen.

Die Sammlung des "MO" umfasst den Angaben zufolge bereits 226 Künstler und rund 4500 Gemälde, Zeichnungen, Drucke, Skulpturen, Fotografien und Videos. Ausgewählte Werke werden in einer Dauerausstellung gezeigt, darüber hinaus soll es halbjährlich wechselnde Schauen geben.

Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Weitere Nachrichten:

dpa

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.