Touristen enttäuscht
Eiffelturm weiter geschlossen

Er ist die Hauptattraktion von Paris: der Eiffelturm. Doch Besucher der französischen Metropole haben zu dem berühmten Bauwerk derzeit keinen Zugang. Wegen eines Streik bleibt es vorerst geschlossen.

Bild: dpa-infocom GmbH
Der Eiffelturm in Paris hat wegen eines Streiks seine Pforten für Besucher geschlossen. Wann das Pariser Wahrzeichen wieder öffnen wird, ist unklar. Foto: Christian Böhmer/dpaBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Paris (dpa) - Große Enttäuschung für Paris-Besucher: Der Eiffelturm ist auch am Donnerstag (2. August) wegen eines Streiks geschlossen geblieben. Es werde mit den Gewerkschaften verhandelt, um die Touristenattraktion so schnell wie möglich wieder zu öffnen. Das teilte die Betreibergesellschaft Sete mit.

Der Turm war am Mittwochnachmittag für Besucher geschlossen worden. Beschäftigte wehren sich der Gewerkschaft CGT zufolge gegen ein neues Zugangssystem. Demnach wird die Hälfte der Tickets über das Internet verkauft. Zu bestimmten Tageszeiten komme es dennoch zu langen Warteschlangen vor den Zugängen.

Die Betreibergesellschaft, die mehrheitlich der Stadt Paris gehört, bedauerte die Schließung und entschuldigte sich bei in- und ausländischen Touristen. Der 1889 fertiggestellte Turm an der Seine ist eine der meistbesuchten Attraktionen der Hauptstadtregion.

Das könnte Sie auch interessieren