Schlauer reisen
Was ist ein Apart-Hotel?

Beim Reisen die Vorzüge von Hotel und Ferienwohnung kombinieren? - Das geht mit einem sogenannten Apart-Hotel. Über die Eigenschaften dieser Übernachtungsform und wie sich Anbieter damit auf dem Markt absetzen wollen.

Bild: dpa-infocom GmbH
Apart-Hotels bieten eine voll eingerichtete Wohnung mit Küche in Kombination mit typischem Hotelservice wie Zimmerreinigung. Foto: Jan-Philipp StrobelBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Berlin (dpa/tmn) - Was Hotel und Ferienwohnung sind, weiß so ziemlich jeder. Auch unter einem Apartment können sich wohl die meisten etwas vorstellen. Und dann gibt es da noch diese etwas rätselhafte Bezeichnung Apart-Hotel. Was ist das genau?

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) liefert die Erklärung: Ein Apart-Hotel ist - wie der Name nahelegt - eine Mischform aus Hotel und Apartment.

Das Apart-Hotel richtet sich an Gäste, die quasi das Beste aus beiden Welten wollen: So werden klassische Hoteldienstleistungen wie die Zimmerreinigung und der Wechsel von Bettwäsche und Handtüchern angeboten - das ist der große Unterschied zur Ferienwohnung. Aber es gibt gleichzeitig eine voll eingerichtete Wohnung mit mehr Platz als im Hotelzimmer, mit eigener Küche oder Küchenzeile sowie Schlaf- und Wohnzimmer oder einer Kombination aus diesen beiden Räumen.

"Teilweise finden sich dort auch Fitness- und Wellnessbereich, ein kleines Restaurant, ein kleiner Konferenzraum und eine Rezeption, die 24 Stunden besetzt ist", sagt Dehoga-Sprecherin Sibylle Zeuch. Urlauber können Apart-Hotels wie Hotels tageweise mieten. Die meisten Ferienwohnungen sind hingegen nur wochenweise zu haben.

Nach Dehoga-Angaben gibt es Apart-Hotels besonders in den USA und Kanada. Aber auch in Deutschland sei das Angebot in den vergangenen Jahrzehnten stark gewachsen. Zeuch spricht vom "Trend zur Individualisierung auf dem Beherbergungsmarkt". Verschiedene Anbieter setzen unterschiedliche Akzente, was sich auch bei den Begriffen zeigt, die neben Apart-Hotel noch existieren. Beispiele: Boardinghouse, Living Hotel, City Suite oder Residenz.

Das könnte Sie auch interessieren