Rom Ein neues Museum in den legendären römischen Cinecittà-Filmstudios dokumentiert von November an die Geschichte des italienischen Kinos. Das MIAC Museo Italiano dell’Audiovisivo e del Cinema (Italienisches Museum für Audiovisuelles und Kino) ist in der ehemaligen Filmentwicklungsabteilung der Studios untergebracht. Gezeigt wird unter anderem Videomaterial, das verschiedene Themen des italienischen Films behandelt. Zu sehen sind Filmikonen wie Sophia Loren. Ihre Blüte erlebten die Cinecittà-Filmstudios in den 1950er und 60er Jahren, als dort Hollywood-Großproduktionen wie „Cleopatra“ und „Ben Hur“ entstanden.

NWZ-Leserreisen
Traumhafte Urlaubsreisen - bestens organisiert und betreut mit deutscher Reisebegleitung ab Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.