Reisehinweise
Vermehrt Diebstähle von Armbanduhren in Barcelona

Aufgepasst auf die teuere Uhr am Handgelenk: In Barcelona und Port Andratx sind zuletzt vermehrt Diebstähle von Armbanduhren gemeldet worden. Das Auswärtige Amt gibt Tipps zum Schutz vor Kleinkriminalität.

Bild: dpa-infocom GmbH
Touristen am Strand von Barcelona. In letzter Zeit häufen sich in der Stadt am Mittelmeer Diebstähle von teuren Armbanduhren. Foto: Manu Fernandez/APBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Barcelona (dpa/tmn) - Reisende in Barcelona und Port Andratx auf Mallorca sollten auf ihre Armbanduhren Acht geben. Das Auswärtige Amt in Berlin weist darauf hin, dass hier zuletzt vermehrt Reisenden teure Armbanduhren entrissen wurden.

Das Ministerium rät insgesamt zu Vorsicht vor Taschendiebstahl und Kleinkriminalität in größeren Städten, touristischen Zentren und Ausflugszielen auf den Balearen und Kanaren sowie entlang der Mittelmeerküste. Reisende sollten keine unnötigen Wertsachen und auch nur das für den Moment benötigte Bargeld mit sich tragen.

Das könnte Sie auch interessieren