Berlin (dpa/tmn) - Sri Lanka wird die Visumspflicht sowie die Einreisegebühren für Urlauber aus der EU - und damit für auch deutsche Reisende - abschaffen. Das kündigte Tourismusminister John Amaratunga auf der Reisemesse ITB (6. bis 10. März) in Berlin an.

Die neue Regelung soll ab 1. April an gelten. Bislang mussten sich Touristen aus der EU ein Besuchsvisum ausstellen lassen. Wer dies erst bei Ankunft am Flughafen der Hauptstadt Colombo machte, zahlte dafür 40 US-Dollar (rund 36 Euro). Neben EU-Bürgern sollen künftig auch Touristen aus den USA, Kanada, Australien und Neuseeland von dieser Einreisegebühr befreit sein.

NWZ-Leserreisen
Traumhafte Urlaubsreisen - bestens organisiert und betreut mit deutscher Reisebegleitung ab Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.