Kehl (dpa/tmn) - Wer einen Mietwagen für den Urlaub bucht, sollte für die Abholung einen Zeitpuffer einplanen. Dazu rät das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz in Kehl.

Der Grund: Wird die vereinbarte Abholzeit nicht eingehalten, vermitteln Mietwagenfirmen gebuchte Fahrzeuge oft weiter. Und häufig werde dabei sogar der vereinbarte Mietpreis einbehalten.

Wenn sich abzeichnet, dass die Anreise zum Autovermieter länger dauert als geplant, sollten Urlauber den Verleiher informieren und auf Kulanz hoffen. Denn die rechtliche Lage ist laut den Verbraucherschützern schwierig: Zwar dürfen Vermieter ein Fahrzeug nicht einfach weitervermieten und mehrfach abkassieren. Andererseits müssen sich Mieter an vereinbarte Zeiten halten.

Hat sich der Flug in den Urlaub verspätet, raten die Experten, auf eine spätere Aushändigung des Mietwagens zu bestehen. Wer sichergehen will, dass ein Leihwagen nicht anderweitig vergeben wird, kann auch erst am Urlaubsort buchen. Das Angebot kann dann aber teurer sein, oder ein Auto der gewünschten Kategorie ist nicht verfügbar.

Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.