Goslar Dieses Wochenende dürfte in weiten Teilen Niedersachsens mit viel Neuschnee beginnen: Vor allem nördlich einer Linie von Ostfriesland bis Braunschweig fällt der reichliche Niederschlag durchweg als Schnee, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag mit. Örtlich kann demzufolge bis zu 20 Zentimeter Neuschnee fallen. Es herrscht Unwettergefahr, auf den Straßen gibt es gebietsweise gefrierenden Regen.

Unterdessen richten sich die Polizei und Kommunen im Harz auf das Zeugnisferien-Wochenende ein, an dem in früheren Jahren viele Menschen für einen Kurzurlaub in die Region kamen. Der Landkreis Goslar, die Polizei und die drei Städte Braunlage, Goslar und Clausthal-Zellerfeld appellierten an die Bevölkerung, nicht in den Harz zu kommen. Die schon an den vergangenen Wochenenden vorgenommenen Corona- und Verkehrskontrollen werden fortgesetzt.

Sie verstehe zwar den Wunsch, in die Natur zu fahren und den Schnee zu erleben, sagte die Geschäftsführerin des Harzer Tourismusverbandes, Carola Schmidt. „Man muss aber auch sagen: Es ist nichts geöffnet, keine Gaststätte und keine Toilettenanlage.“ Gerade Familien mit kleinen Kindern sollten sich überlegen, in den Harz zu fahren, denn Möglichkeiten, sich aufzuwärmen oder irgendwo einzukehren, gebe es nicht. Wer unbedingt kommen wolle, solle sich unbedingt an das Abstands- und Maskengebot halten. Größere Ansammlungen sollten die Gäste vermeiden. „Der Harz ist groß genug, es müssen nicht alle über die Bundesstraße 4 nach Torfhaus fahren.“

Auf Ausflüge in den Harz solle generell verzichtet werden, so Landrat Thomas Brych (SPD). „Der Lockdown hat weiterhin Bestand, es gibt keinerlei Lockerungen und die Situation ist dieselbe wie vor drei Wochen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.