Goldenstedt Einen Wolf haben Leser der Nordwest-Zeitung am Sonntagmorgen in Goldenstedt (Landkreis Vechta) gesichtet. Per Facebook erreichte die Redaktion das erste Bild, per Mail kamen noch weitere hinzu. Das Tier wurde in Goldenstedt an der Vechtaer Straße gesehen, ein weiteres Bild zeigt das Tier gegen 8.30 Uhr auf einem Feld, als es sich offenbar arglos einem Fahrzeug nähert.

Sieht aus wie ein Wolf: Morgendliche Begegnung mit dem Tier in Goldenstedt (Kreis Vechta) Bild: Alexander Böske

Der Wolf, wenn es sich denn um einen handelt, soll von dort durch die Siedlung „Bei der Ziegelei“ weiter in Richtung Gastrup gelaufen sein. Ein zweites Bild zeigt dem Augenschein nach dasselbe Tier am Morgen in der Kardinal-Graf-von-Galen-Siedlung in Goldenstedt-Heide. Gemeldet wurde das Tier der Polizei, allerdings erst „rund vier Stunden nach der Sichtung“, wie es auf Nachfrage heißt. In Goldenstedt sind immer wieder Wölfe gesichtet worden, es hatte dort auch Wolfsrisse gegeben. 2015 war gemeldet worden, dass sich ein Wolf dem Waldkindergarten genähert habe.

Wölfe stehen unter strengem Schutz. Der Konflikt bei ihrer natürlichen Rückkehr nach Niedersachsen besteht darin, dass es immer wieder zu Nutztierrissen – auch im Nordwesten – kommt. Tierhalter fordern den Abschuss von Wölfen. Laut niedersächsischem Umweltministerium kam es im Nordwesten zu Nutztierrissen vor allem zwischen Wildeshausen (Kreis Oldenburg), Diepholz und Lohne (Kreis Vechta).

Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.