Im Nordwesten Die gute Nachricht kommt ein paar Tage vor Urlaubsbeginn. „Niedersachsen dürfen wieder in Niedersachsen Urlaub machen!“, verkünde ich aufgeregt. „Wir können also was buchen.“ Urlaub im eigenen Bundesland? Damit hätte mich vor eineinhalb Jahren niemand aus Balkonien weggelockt. Aber jetzt, nach über einem halben Jahr Lockdown, greife ich nach jedem Grashalm, der Abwechslung verspricht.

Grashalm passt ganz gut. Mein Freund und ich buchen eine Ferienwohnung im Emsland, ländlich gelegen, perfekt für kleine Ausflüge und mit immerhin zwei Dingen, die wir zu Hause nicht haben: einem Kamin und einem Whirlpool. Am Anfang des Kurzurlaubs sind wir in nervöser Aufbruchstimmung: Wie geht eigentlich noch mal Sachen packen? Mein Freund ist echt aus der Übung und vergisst, Unterhosen mitzunehmen.

Perfekt für Rad- und Cabriotouren: das Emsland (Foto: Imago)
Die Zeit plätschert so dahin, mit Touren durchs Emsland und durch Ostfriesland, Bücher lesen, Serien gucken, Hosen kaufen und dem ersten Spaghettieis der Saison. Das Wetter ist gar nicht sooo schlecht, aber nach dem Eis könnte ich schon einen Grog zur Aufwärmung gebrauchen. Frühlingsurlaub zu Hause halt. Der Kamin kommt nicht nur abends zum Einsatz. Der Höhepunkt jedes Tages ist der Besuch im Whirlpool.

Am Ende spielen wir sogar Scrabble. Aber wir sind entspannt. Keine lange Anreise, kein Schlangestehen am Flughafen, kein Verlaufen, kein Verfahren, keine Hitze, keine Torturen – aber eben auch keine Abenteuer. Wir freuen uns über jedes Schaf am Deich, jedes ostfriesische Häuptlingshaus, jedes Stück Kuchen auf dem Weg (mit mitgebrachter Gabel, Außengastronomie ist ja bisher nur mit negativem Schnelltest möglich).

„Besser Urlaub zu Hause als gar kein Urlaub!“, ist das Motto. Und ja, es gibt einiges zu sehen, im eigenen Bundesland. Ein idyllischer Waldsee, ein malerischer Hafenort, ein Park aus Barock-Zeiten. In unserem ersten Urlaub nach dem Lockdown haben wir einige landschaftliche Perlen entdeckt – aber vor allem die Langeweile, eine ziemlich unterschätzte Tugend, die mir mit Ablauf meiner Kindheit komplett verloren gegangen war. So einfach in den Tag hineinzuleben, nichts zu besichtigen, nichts zu verpassen, keine Städte zu erkunden, keine Berggipfel zu erklimmen – einfach nur Urlaub, das hatte ich schon lange nicht mehr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Familiennewsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach einer weiteren Woche Urlaub in Oldenburg mit coronakonformen Aktivitäten – Rad fahren, Blumen pflanzen, einzelne Menschen treffen – muss ich dann aber doch zugeben: So langsam freue ich mich auf die Arbeit – und auf die nächsten Gipfel, die es zu erklimmen gilt.

Wie und wo verbringen Sie Ihren Urlaub in diesem Jahr? Wie sind Ihre Erfahrungen mit Reisen in der Corona-Pandemie? Schreiben Sie mir gerne oder schicken Sie Bilder aus Ihrem Urlaub – von zu Hause oder unterwegs: inga.wolter@nwzmedien.de

Inga Wolter stv. Ltg. / Online-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.