Unterwegs Es wird wieder dunkel! Zumindest ein bisschen. An Tag 10 der Rallye gab es die leise Ahnung eines Sonnenunterganges als wir, das Team Dompfaff&Strandläufer, unsere Zelte an einem See ein paar Kilometer von Kerimäki entfernt aufschlugen. Da wir fast die doppelte Tagesstrecke gefahren waren, fielen wir eigentlich sofort auf die Luftmatratzen.

732 Kilometer von Oulu bis nach Kerimäki lagen zu diesem Zeitpunkt, es war fast Mitternacht hinter uns. Dank der teilweise etwas verwirrenden Ausschilderung waren ein paar Verfahrer mit in der Strecke verbaut. Aber die Anstrengungen haben sich gelohnt, so hoffen wir zumindest.

Denn an diesem Dienstag, 25. Juni, dem elften Tag der Baltic Sea Circle Rallye steht Helsinki auf dem Programm. Da wir gerne mal etwas Sightseeing machen wollen, haben wir uns am Vortag den Puffer ausgefahren. Sightseeing ist wichtig, denn um ganz ehrlich zu sein, geht uns die Strecke immer noch ziemlich auf den Keks. Steffi hat die Landschaft schon mit der Mecklenburger Seenplatte verglichen, nur dass hier alle Finnisch (und oft kein Englisch) sprechen. Aber immerhin ist das Wetter mittlerweile auf unserer Seite. Sonnenbrillen, T-Shirt und kurze Hosen sind angesagt!

Wildcampen ist schön. Aber auf eine ordentliche Toilette freuen Dompfaff & Strandläufer sich schon. (Foto: Claus Hock)

Aber nicht nur das hebt unsere Stimmung: Nach dem wilden Camping brauchten wir dringend mal wieder eine Dusche, also haben wir einen Campingplatz angesteuert. Duschen und vor allem heiße Duschen sind wirklich, wirklich toll. Und, um erneut ganz ehrlich zu sein: eine ordentliche Toilette ist auch nicht zu verachten. Wenn Sie das Frank Zappa Poster auf dem Porzellanthron kennen: Ja, so sah das wohl bei uns heute morgen aus.

Die sanitären Anlagen waren derweil nicht der einzige Vorteil, den der Zwischenstopp auf dem Campingplatz nahe Savonlinna brachte uns bei der „Blue Paperclip“-Herausforderung wieder ein Stück weiter. Dabei geht es darum, Dinge zu tauschen: In Hamburg sind wir mit einer blauen Büroklammer gestartet, auf dem Platz konnten wir mittlerweile etwas getrockneten Fisch gegen ein Kartenspiel tauschen.

Dieses Kartenspiel bekamen Claus Hock und Steffi Karg – und wurden dafür etwas getrockneten Fisch los. (Bild: Claus Hock)

Das Kartenspiel gehörte eigentlich einem jungen Brasilianer, der mit seiner finnischen Frau gerade einen Kurzurlaub vom Alltag auf dem Campingplatz machte. Er kramte extra lange in seinen Taschen, um etwas zu finden, was er uns geben konnte. Guter Start in den Tag.

Wobei, vor dem Campingplatz haben wir in unserer ungeduschten Erscheinung noch die Tagesaufgabe in Kerimäki erledigt. Dort steht nämlich die größte Holzkirche der Welt.

Die größte Holzkirche der Welt besuchten die Reisenden in Kerimäki. (Foto: Claus Hock)

Glaubt man der Legende, so hat das Gotteshaus die Maße von 45 Meter Länge, 42 Meter Breite und 27 Meter Höhe angenommen, weil die Kirche von einem nach Amerika ausgewanderten Finnen gestiftet wurde, dessen Architekt alle Angaben in Fuß gemacht habe. Die europäischen Bauunternehmen von 1844 hätten nicht umgerechnet und einfach Meter angenommen. Stimmt wohl nicht es sollte einfach eine wirklich große Kirche werden, aber nette Geschichte. Für die Tagesaufgabe konnte Steffi immerhin ganz groß tun, denn sie sollte wirken als sei sie 2.54 Mal so groß wie sie eigentlich ist. Zumindest ihr Schatten war dann auch wirklich an die vier Meter lang.

Brasilianer auf dem Campingplatz, riesige Kirchen und zwei Zelte am See zu Beginn des Tages, was kann da noch kommen? Fast 400 Kilometer bis Helsinki am südlichen Ende der mecklenburgischen Seenplatte (auch bekannt als Finnland) und dann am Dienstagabend oder Mittwochmorgen mit der Fähre nach Tallin.

Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.