Helgoland Bei einer spektakulären Aktion auf Helgoland ist der Extremsportler Alex Schulz 269 Meter auf einem Seil über Wasser balanciert. Zwar sah Tourismusdirektor Klaus Furtmeier am Donnerstag einen „Weltrekord im Überwasser-Slacklinen“ – der bisherige lag demnach bei 250 Metern. Die Aktion wurde aber nach Angaben der Gemeinde nicht von einem Notar geprüft und kommt so nicht ins Guinness Buch der Rekorde.

Die etwa zweieinhalb Zentimeter breite Slackline – ein Kunstfaserband ähnlich einem Spanngurt für Lastwagen – wurde zwischen Landungsbrücke und Gütermole befestigt. Eigentlich hatte das Seil am Schornstein des Schiffes „Fair Lady“ angebracht werden sollen. Doch das ging nicht, weil der Wind zu stark blies.

„Das ist total geil, irgendwie abnormal“, sagte Schulz nach dem erfolgreichen Versuch: „Jetzt wird erst mal gefeiert. Mal schauen, was die Helgoländer Party-Szene so zu bieten hat.“ Als nächstes Ziel visiert der Shootingstar der Slackline-Szene einen Überwasser-Trip über 300 Meter an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.