Rotenburg Hochsommerliche Hitze hat am Sonntag den Teilnehmern der „Deutschen Meisterschaft im horizontalen Bierkistenstapeln“ viel Schweiß und Disziplin abgefordert. Bei dem kuriosen Wettbewerb in Rotenburg an der Wümme traten 20 Teams an, darunter auch vier Frauengruppen. Dabei geht es nicht darum, die Bierkisten übereinanderzustapeln. Vielmehr werden die leeren Kisten um 90 Grad gedreht und nebeneinander mit der Stapelrille verhakt. Dann versuchen Fünferteams, so viele Kisten wie möglich nebeneinander anzuheben.

Bei 58 Bierkisten war in diesem Jahr Schluss – diese Zahl schaffte die Mannschaft des Vorjahressiegers „Werkstattklub Scheeßel“ und entschied die Meisterschaft damit zum zweiten Mal für sich. „Beim Versuch, 59 Kisten anzuheben, ist alles runtergefallen“, sagte Heinz Gehnke, einer der Veranstalter.

Im vergangenen Jahr hatten die Männer aus Scheeßel noch 60 Kisten gestemmt, ehe die Kette zu Boden fiel.

Sieger bei den Frauen wurde das Team der „Werkstattklub-Hühner“, die ebenfalls aus Scheeßel stammen. Sie schafften 35 Bierkisten. Die Idee zu dem Wettbewerb wurde an einem Stammtisch in der Kleinstadt Rotenburg ausgeknobelt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.