Oldenburg Liebe Leserinnen und Leser,

mit diesen Themen beschäftigen wir uns heute in den NWZ-Redaktionen:

Morgen ist der Weltmilchtag – und in einer landwirtschaftlich geprägten Region wie dem Nordwesten spielt dieser natürlich eine große Rolle: Meine Kolleginnen und Kollegen aus der Wesermarsch unterziehen weit verbreitete Annahmen über das beliebte weiße Nass einem Faktencheck. Und im Wangerland stellt ein Milchbauer seine Arbeit auf dem Hof vor.

Derweil befinden sich die Corona-Inzidenzzahlen bundes- und landesweit im Sinkflug. Das hat auch Auswirkungen auf die geltenden Regeln in einzelnen Landkreisen: In den Landkreisen Cloppenburg, Oldenburg und Ammerland stehen jetzt oder bald weitere Lockerungen bevor. Welche das sind, erklären Ihnen die Redakteurinnen und Redakteure aus unseren Lokalredaktionen.

Im Straßenverkehr surren seit einigen Jahren immer mehr Elektromotoren, in Autos, Fahrrädern oder Rollern. Die sind zwar leiser und belasten die Umwelt weniger, doch ganz geräuschlos geht die Verkehrswende nicht vonstatten: So gibt es in der Gemeinde Rastede Ärger um Ladestationen für E-Bikes – dort verschwinden häufig für den Ladevorgang notwendige Schlüssel. Doch es gibt eine Idee zur Lösung des Problems. Und in Varel stehen E-Scooter bzw. das Fahrverhalten ihrer Fahrerinnen und Fahrer in der Kritik. Daher erklärt die Polizei, wo man mit den Rollern unterwegs sein darf und was sonst noch beachtet werden muss.

Wenig mit Elektromotoren haben die lautstarken Raser zu tun, die seit Wochen auf dem Parkplatz eines Supermarkts in Friesoythe ihr Unwesen treiben. Jetzt hat sich eine Gruppe von Autofahrern bei der Redaktion in Friesoythe gemeldet, die sich dort auch öfter aufhält, aber behauptet: Mit den Rasern haben wir nichts zu tun! Mehr dazu erfahren Sie im Verlaufe des Tages auf NWZonline.

Zu guter Letzt wird es noch tierisch: Wenn Störche Babys transportieren – wer bringt eigentlich den Störchen ihren Nachwuchs? In Stollhamm in der Wesermarsch sind zumindest vier kleine Storchenbabys zur Welt gekommen, vermutlich sind sie einfach aus Eiern geschlüpft. Bei uns können Sie sie heute zu Gesicht bekommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag! Bleiben Sie gut informiert mit NWZonline!

Ihr Christian Schwarz

Christian Schwarz Redakteur / Online-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.