Oldenburger Land Die Seefahrt effizienter, sauberer und sicherer zu machen: Dieses Potenzial haben Informationstechnologien und neue Assistenzsysteme. Das Oldenburger Institut für Informatik (Offis) und seine Partner an der Universität Oldenburg und der Jade-Hochschule arbeiten an diesem spannenden Themenkomplex.

Die niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajic, hat am Mittwoch im Oldenburger Hafen das neue Offis-Forschungsboot auf den Namen Zuse getauft. Das Forschungsboot wird zukünftig eingesetzt, um vorher im Labor getestete zivile maritime Entwicklungen unter echten Bedingungen auf dem Wasser einem Realitätscheck zu unterziehen.

„Die maritime Forschung ist in Niedersachsen im Nordwesten zu Hause. Sicherheit und Effizienz des Seeverkehrs und damit der Schutz von Mensch und Umwelt sind die gemeinsamen Forschungsziele. In unmittelbarer Nähe zum Nationalpark Wattenmeer und dem Ferienparadies der ostfriesischen Inseln verlaufen Schifffahrtswege, die zu den am meisten befahrenen der Welt gehören. Die Einrichtung von Windparks verstärkt deren Nutzung“, heißt es in einer Erklärung von Offis.

Wie im Straßenverkehr spiele Informatik in der Schifffahrt eine immer größere Rolle. Assistenzsysteme für Nautiker reduzierten das Risiko von Schiffsunglücken, optimierten den Verkehrsfluss und trügen dazu bei, Antriebe energieeffizient zu nutzen.

Im Beisein von Landtagsabgeordneten, dem Präsidenten der Universität Oldenburg, Prof. Dr. Dr. Hans Michael Piper, dem Offis-Vorstandsvorstandsvorsitzenden Prof. Dr.‐ Wolfgang Nebel, dem Dekan des Fachbereichs Seefahrt der Jade Hochschule, Prof. Dr. Ralf Wandelt, dem stellvertretenden Leiter des Instituts für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM), Prof. Dr. Heinz Wilkes, betonte die Ministerin in Ihrer Taufrede: „Offis leistet internationale Spitzenforschung im Bereich der sicherheitskritischen, eingebetteten Systeme.“

Das Boot ist nach Konrad Ernst Otto Zuse benannt, der 1941 den ersten funktionsfähigen Computer baute.


Mehr Infos unter   www.offis.de 
Lars Laue Korrespondent / Redaktion Hannover
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.