+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Ausnahme für Schwangere und Kinder
Corona-Schnelltests ab 11. Oktober nicht mehr kostenlos

Hannover Zum Start der neuen Woche ziehen viele Gewitter über Niedersachsen. Am Montagvormittag scheine zwar landesweit noch fast überall die Sonne, ab den Mittagsstunden ziehe es sich dann aber immer weiter zu, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Besonders im Nordosten Niedersachsens kommt es dann zu kräftigen und teilweise schweren Gewittern mit unwetterartigen Hagel- und Regenfällen. Mit Temperaturen von bis zu 28 Grad wird es schwülwarm. In der Nacht ziehen die Gewitterwolken dann weiter in Richtung Küste.

Am Dienstag wechseln sich Sonne und Wolken dann immer wieder ab. Im Nordwesten können tagsüber dann wieder einzelne Gewitter entstehen. In Emden erreichen die Temperaturen 23 Grad und in Hannover 26 Grad. Der Mittwoch bleibt unbeständig mit 22 Grad an der Küste, 26 Grad in der Region Braunschweig und landesweit immer wieder einsetzendem Regen und Gewittern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.