Betrifft: „Schul-Etat für Bücher schmilzt" (NWZ vom 18. August über Probleme bei der Schulbuchbeschaffung)

Mir sind viele allein erziehende Frauen bekannt, die nach den neuen Bestimmungen (Hartz IV etc.) keinerlei Mittel übrig haben, nachdem nun der Regelsatz für die Bildung von Kindern entfällt (!). Die notwendigen ca. 140 Euro müssen von Miete oder Essen abgezogen werden. Hier ist dringend Handlungsbedarf notwendig, wenn die Kinder nicht diskriminiert werden sollen.

Gudrun Sahlender-Wulf

Oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.