OLDENBURG OLDENBURG/LR - Mit einer kleinen Dokumentation erinnert das Stadtmuseum an den Künstler und Kunsterzieher Heino Johannsen. In kleiner Auswahl sind noch bis zum 31. März Dokumente, Zeichnungen, Radierungen, Gemälde, Aquarelle und Drucke zu sehen. Heino Johannsen wurde am 24. August 1904 in Schierbrok geboren. Er wuchs bis 1919 in Hude auf. Danach besuchte er bis zum Jahre 1925 das Lehrerseminar in Oldenburg. Ab 1938 war er an der Pädagogischen Hochschule als Dozent für Methodik beschäftigt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.