Rastede Lieblich, halbtrocken oder trocken? Wer gerne mal einen edlen Tropfen kosten möchte, der ist am ersten August-Wochenende beim Mühlenhof wieder an der richtigen Adresse. Zum sechsten Mal veranstaltet der Heimatverein Rastede rund um den Mühlenhof in Rastede, Im kühlen Grunde 5, ein Weinfest. In gemütlicher Atmosphäre können Besucher wieder am Freitag und Samstag, 3. und 4. August, im idyllischen Garten hinter dem Mühlenhof ausgewählte Weine probieren. Das Weinfest beginnt an beiden Tagen jeweils um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Ausgewählte Weine serviert auch dieses Mal wieder das Rasteder Weinhaus Duddeck. Auch Bier und nichtalkoholische Getränke werden ausgeschenkt. Außerdem werden Käse, Flammkuchen und Bratwurst gereicht, kündigt Rolf Schumacher vom Heimatverein an.

Im gemütlichen Garten des Mühlenhofs stehen für die Gäste ausreichend Sitzgelegenheiten bereit. Für musikalische Unterhaltung im Hintergrund ist ebenfalls gesorgt. Bei schlechtem Wetter findet das Weinfest im Mühlenhof statt. Das erste Weinfest hatte 2013 beim Mühlenhof stattgefunden. Angelehnt ist die Veranstaltung, die sich inzwischen großer Beliebtheit erfreut, an die Weinfeste, die es vor Jahren einmal im romantischen Garten der „Villa Wächter“ in Rastede gab.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.