Rastede Drei Theologen und vier Laien führen in den kommenden sechs Jahren die Geschäfte des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Ammerland. Das hat am Sonnabend die Kreissynode in Rastede entschieden, schreibt Ulrich Schwalfenberg in einer Pressemitteilung.

Mitglied des Kreiskirchenrates sind Kreispfarrer Lars Dede (Bad Zwischenahn), Pfarrer Friedrich Henoch (stellvertretender Kreispfarrer, Rastede) und Pfarrer Dr. Urs Muther (Westerstede). Gewählt wurden außerdem Hans-Werner Harder (Ras­tede), Herbert Rommel (Bad Zwischenahn), Anke Helm-Brandau (Apen) und Ute Morin (Edewecht).

Auch der Vorstand des Diakonischen Werkes Ammerland wurde für die nächsten sechs Jahre gewählt. Neben der in ihrem Amt bestätigten Diakoniepfarrerin Dorothee Testa werden Anke Helm-Brandau (Apen), Friederike Meyer (Friedrichsfehn-Petersfehn) und Ilona Kellner (Ras­tede) die Arbeit des Diakonischen Werkes verantworten. Anke Helm-Brandau betreut außerdem die ehrenamtliche Arbeit im Kirchenkreis, teilt Schwalfenberg mit.

Ein Kuratorium begleitet die Arbeit des Evangelischen Bildungswerkes Ammerland. Auch dieses Gremium wurde neu besetzt. Gewählt wurden Pastorin Dr. Tabea Rösler (Edewecht) und Volker Pick­run (Kreisjugenddienst).

Pfarrer Stephan Bohlen wird als Kreisjugendpfarrer die Jugendarbeit begleiten. Dies geschieht im Rahmen einer neuen Konzeption, die beschlossen wurde. In den Kreisjugendausschuss wurden Jannik Bruns (Elisabethfehn), Burkhard Bekaan (Reekenfeld), Pfarrerin Daniela Ludewig-Göckler (Petersfehn), Pfarrer Friedrich Henoch (Rastede), Ulrike Manßen (Westerstede) und Ina Maria Goldbach (Bad Zwischenahn) gewählt, heißt es in der Pressemitteilung.

Zu Stärkung der Musikarbeit wird eine Planungsgruppe eingerichtet, die bis zur Herbstsynode ein Konzept zur Gestaltung der Musikarbeit erstellen soll.

Um die Frauenarbeit im Kirchenkreis weiterhin sicherstellen zu können, wurde ein Antrag an die Landessynode gestellt, mit dem die langfristige Einrichtung einer Arbeitsstelle für Frauenarbeit beantragt wird, so Schwalfenberg abschließend.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.