Hankhausen Ist der Wolf zurück in der Gemeinde Rastede? Eine Sichtung meldete am Freitag Werner Pecher, Anwohner an der Parkstraße in Hankhausen. Bei einem morgendlichen Spaziergang im nahe gelegenen Eichenbruch bemerkte er das Tier gegen 10 Uhr. „Ich bin ein studierter Biologe und erkenne einen Wolf, wenn ich ihn sehe“, sagte er. Pecher meldete seine Beobachtung auch dem Hegering.

Der erste Wolf im Ammerland war Anfang Juni am Rande desselben Waldgebietes gesehen und fotografiert worden, in dem jetzt auch Pecher das Tier bemerkte. Als vor gut vier Wochen ein toter Wolf in Vreschen-Bokel aufgefunden wurde, gingen viele zunächst davon aus, dass es sich dabei um den Rasteder Wolf gehandelt hatte. DNA-Tests ergaben zwischenzeitlich aber, dass es sich um einen Wolf aus dem Cuxhavener Rudel handelte.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.