Vechta Ein Sturz hätte Philipp Walsleben fast um alle Titelchancen gebracht. „Ich musste danach das Loch wieder zufahren. Das hat viel Kraft gekostet“, kommentierte der 28-Jährige. Doch das störte ihn zu diesem Zeitpunkt nicht mehr. Denn kurz zuvor hatte sich der Fahrer aus Potsdam bei den deutschen Rad-Cross-Meisterschaften in Vechta am Sonntag erstmals den Titel gesichert. Eine Stunde, vier Minuten und 47 Sekunden brauchte er für die Geländestrecke rund um das Reiterwaldstadion.

Dabei profitierte der neue Meister von einem Fehler des Favoriten Sascha Weber. Der kostete den Saarländer wertvolle Zeit, so dass ihm am Ende 53 Sekunden zu Platz eins fehlten. Titelverteidiger Marcel Meisen aus Aachen kam mit dem Gelände überhaupt nicht zurecht und belegte Rang drei. „Ich hatte keinen guten Tag“, bilanzierte er.

In ausgezeichneter Form befand sich hingegen Elisabeth Brandau. Neuneinhalb Monate nach der Geburt ihres Sohnes gewann die 30-Jährige aus Schönaich erstmals die deutsche Meisterschaft. „Ich freue mich riesig. Es hat viel Spaß gemacht. Jetzt will ich auch bei den nächsten beiden Weltcups und der WM möglichst weit kommen“, sagte Brandau, die sich nach der DM wieder auf ihre Spezialdisziplin Mountainbike konzentrieren will. Brandau brauchte für ihre Runden 44:19 Minuten und siegte vor Titelverteidigerin Jessica Lambracht und Lisa Heckmann.

Einen respektablen elften Rang sicherte sich die Oldenburgerin Lina Rausch. Die 17-jährige Fahrerin des RSC kam mit 4:51 Minuten Rückstand ins Ziel und war damit beste Nachwuchsfahrerin im starken Hauptfeld. In der Altersklasse Schüler U 15 belegte der Oldenburger Felix Dierking (13) Platz acht.

Den Sprung auf das Siegertreppchen feierten die Lokalmatadoren Thomas Hannöver und Lars van der Sloot von Gastgeber RSG Lohne-Vechta. Hannöver (40) jubelte über den Titel in der Altersklasse Master 2 (40 bis 49 Jahre), während van der Sloot (51) im Master 3 (50 bis 59 Jahre) als Zweiter die Ziellinie überquerte. Bei der U 23 verteidigte Felix Drumm (Zweibrücken) seinen Titel erfolgreich.

Bei besten äußeren Bedingungen wurden am Wochenende rund um den Vechtaer Galgenberg zehn Titel vergeben. Die Veranstalter der gastgebenden RSG lobten den „erstklassigen Sport“ vor „begeisterten“ Zuschauern.


Alle Ergebnisse sind abrufbar unter   www.radcross-dm-2016.de 

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.