OLDENBURG In der Debatte um Pflicht-Prüfungen für betagte Autofahrer stoßen Forderungen der Grünen und der Partei „Die Linke“ auf wenig Gegenliebe. Der Vorsitzende der Senioren-Union der CDU Landesverband Oldenburg, Jonny Hinrichs, sprach gegenüber der NWZ von einem „üblen Beispiel für Altersdiskriminierung“.

Auch Dieter Quentin, Vorsitzender des Fahrlehrerverbandes Niedersachsen, lehnt vorgeschriebene Nachprüfungen ab. „Ältere sind nicht überdurchschnittlich am Unfallgeschehen beteiligt“, sagte er der NWZ. Das Statistische Bundesamt hat für das Jahr 2007 festgestellt, dass rund jeder fünfte Bundesbürger älter als 65 Jahre ist, diese Altersgruppe aber nur an jedem zehnten Unfall mit Personenschaden beteiligt ist. Diese Gruppe fährt jedoch auch wesentlich weniger als andere.

Unterdessen sagte Dorothee Menzner, verkehrspolitische Sprecherin der Linken-Fraktion, zu Pflicht-Überprüfungen: „Das halte ich für sinnvoll, es geht aber nicht darum, jemanden zu diskriminieren.“ Ihr Kollege Winfried Herrmann von den Grünen verteidigte seine Forderung nach Tests für Autofahrer ab 70. Die Grünen wollten dies nach der Bundestagswahl zum Thema machen.

Die Verkehrsexpertin Maria Limbourg (Universität Duisburg-Essen) empfiehlt „dringend“ medizinische Untersuchungen. Der CDU-Verkehrsexperte Dirk Fischer lehnt ist strikt gegen jede Art verpflichtender Tests: „Die Unfallstatistik rechtfertigt das nicht. FDP-Verkehrsexperte Patrick Döring teilt diese Ansicht: „Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.