Die Einsetzung einer Kommission zur Strukturreform der Bundeswehr war von Union und FDP bereits im vergangenen Herbst im Koalitionsvertrag festgeschrieben worden. Am 12. April stellte Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) die Kommission vor. Mit der Leitung wurde der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, beauftragt. Als weitere Mitglieder wurden der DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann, der frühere Deutschlandchef der Unternehmensberatung McKinsey, Jürgen Kluge, die frühere Präsidentin des Bundesrechnungshofs, Hedda von Wedel (CDU), der SPD-Politiker Hans-Ulrich Klose und der Bundeswehrgeneral Karl-Heinz Lather benannt.

Der Reformbericht umfasst mit Anhang 112 Seiten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.