Mainz Nach der Ausladung von AfD, Linken und FDP von der sogenannten Elefantenrunde im Südwestrundfunk (SWR) will die rheinland-pfälzische CDU-Chefin Julia Klöckner ihrerseits die Fernsehsendung boykottieren. Mit einer Teilnahme wäre „die skandalöse Einflussnahme der SPD und die so erzwungene, falsche Reaktion des SWR“ belohnt worden, teilte die Landes-CDU am Donnerstag in Mainz mit. Die Spitzenkandidatin Klöckner sagte der Tageszeitung „Die Welt“, für einen „inszenierten Regierungstalk“ stehe sie nicht zur Verfügung.

SWR-Intendant Peter Boudgoust sagte, nach der Absage der CDU sei den für den 10. März – drei Tage vor der Wahl – geplanten Sendungen „die Grundlage entzogen worden“. Der SWR appelliere an alle Spitzenkandidaten in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, sich einer gemeinsamen Diskussion zu stellen.

Auslöser waren Ankündigungen der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) und ihres baden-württembergischen Kollegen Winfried Kretschmann (Grüne), an keiner Fernsehdebatte mit Beteiligung der rechtskonservativen AfD teilzunehmen. Vor den Wahlen 2011 waren in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz die Spitzenvertreter aller Parteien in die Elefantenrunde eingeladen worden, die eine realistische Chance hatten, die Fünf-Prozent-Hürde zu überspringen. Statt diese Regelung erneut anzuwenden, begrenzte der SWR die Runde auf die bereits im jeweiligen Landtag vertretenen Parteien. Außer der AfD wurden dadurch auch Die Linke in beiden Ländern und die rheinland-pfälzische FDP von der Teilnahme ausgeschlossen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.