Berlin /Stuttgart Mit einem Fest am Brandenburger Tor begeht Berlin am Donnerstag den Tag der Deutschen Einheit. Auf der 1,5 Kilometer langen Festmeile werden auf der Straße des 17. Juni Bühnenshows, Programme für Kinder sowie Kulinarisches geboten. Die Mauer-Gedenkstätte in der Bernauer Straße veranstaltet ein Sonderprogramm.

Die zentrale Feier zum 23. Jahrestag der Wiedervereinigung gibt es am 3. Oktober in Stuttgart. Dort präsentieren sich die 16 Bundesländer unter dem Motto „Zusammen einzigartig“. Berlin will sich dort nach Angaben des Senats-Presseamtes als Stadt der Musik vorstellen. Niedersachsen zeigt sich in seinem Landeszelt als Reiseziel und als Land der Windenergie. Wie riesig Offshore-Windräder sind, lässt sich anhand einzelner ausgestellter Bauteile nachvollziehen. Außerdem soll ein kleines Windrad aufgebaut werden.

Das Straßenfest in Berlin beginnt am Donnerstag um 14 Uhr und dauert bis zum Sonntagabend. Privater Veranstalter ist der Getränkehersteller Coca-Cola. Am Einheitstag soll eine Live-Karaoke-Show Besucher anziehen. Der Eintritt ist frei. Der Bereich um das Brandenburger Tor bleibt für den Autoverkehr gesperrt.

In der Bernauer Straße wird die Mauer-Ausstellung im Dokumentationszentrum das letzte Mal zu sehen sein. Das Haus schließt für den Umbau mit einer neu konzipierten, vertieften Dauerausstellung. Sie soll am 9. November 2014, dem 25. Jahrestag des Mauerfalls, eröffnet werden.

In Stuttgart wird auch die Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur mit einem Infostand vertreten sein. Geschäftsführerin Anna Kaminsky mahnte, auch bislang verdrängte Aspekte der Teilung aufzuarbeiten. Dunkle Seiten wie die Zwangsarbeit von DDR-Häftlingen für westdeutsche Firmen müssten weiter erforscht werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.