Berlin (dpa) - Eine Auswahl an Stimmen:

Der Komiker OTTO WAALKES (68) zeigte auf seiner Facebookseite zwei knutschende Ottifanten unter einem Regenbogen. Dazu schrieb er: ‪"Herzlichen Glückwuuunsch‬. ‬‪Bin für so viele Ehen wie möglich‬. ‪Ich hatte auch schon zwei. ‬‪Jetzt seid ihr dran."

Der Rocksänger UDO LINDENBERG  (71) äußerte sich "begeistert" und schrieb bereits am Dienstag auf Facebook: "Endlich Ehe für alle!! Ob männlich, ob weiblich, wir freuen uns unbeschreiblich."

Die Dragqueen OLIVIA JONES bezeichnete die Entscheidung als "großen Sieg für die Liebe und die Gerechtigkeit". "Endlich haben sich mal wieder Herz und Hirn durchgesetzt", sagte die Travestiekünstlerin der Deutschen Presse-Agentur. "Ich hätte mir allerdings auch nicht träumen lassen, dass dieser Traum jetzt so plötzlich wahr wird. Hat ja lange genug gedauert."

Die ZDF-Moderatorin DUNJA HAYALI twitterte: "Wow". Und: "Keine Sorge: 13 Länder sind dadurch bisher auch nicht untergegangen". Dazu postete die 43-Jährige eine Karte mit den Ländern in Europa, in denen die Ehe für Homosexuelle bereits möglich ist.

KRZYSZTOF CHARAMSA, ehemaliger polnischer Geistlicher im Vatikan, der 2015 sein Coming-out hatte, twitterte auf Deutsch: "Danke, Deutschland!"

Die YouTuberin DAGI BEE zeigt sich ebenfalls erfreut, sie schrieb auf Twitter: "Endlich mal ein Fortschritt in Deutschland, auf den man stolz sein kann!"

Auch die Dragqueen und ESC-Gewinnerin CONCHITA WURST lobte die Entscheidung und twitterte: "Gratulation Deutschland!".

Der TV-Moderator ROSS ANTONY (42) gratulierte per Facebook: "Endlich! Ehe für alle! Ein wichtiger Tag für alle, die ihre große Liebe beim gleichen Geschlecht gefunden haben ... wie ich ... Liebe ist Liebe, mit allen Konsequenzen und Rechten ... es wurde Zeit!!"

BETTINA BÖTTINGER (60) war ebenfalls erfreut, auf Facebook schrieb die Fernsehmoderatorin: "Ein großer Tag für nicht nur für Homosexuelle in Deutschland, sondern für alle!" Als Hintergrund waren auf einem Foto zwei Fahnen mit Regenbogen zu sehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.