Uwe Müssiggang ist das Sprachrohr der deutschen Biathlon-Trainer. Der Aufstieg der deutschen Ski-Jägerinnen ist eng mit dem Namen des 62-Jährigen verknüpft.

Von 1991 bis 2010 gewannen die von ihm trainierten Damen insgesamt 68 Medaillen bei Großereignissen. In seiner Amtszeit wurden zahlreiche Talente entdeckt: Uschi Disl, Martina Zellner, Katrin Apel, Andrea Henkel, Martina Beck, Kati Wilhelm, Simone Hauswald oder zuletzt Magdalena Neuner formte Müssiggang zu Spitzensportlern. 2010 war Müssiggang zum Chef-Coach für Damen und Herren ernannt worden.

Schon vor der letzten Weltmeisterschaft hatte der Bundes-Coach mit seinem Rücktritt kokettiert: „Ich bin nicht amts-, nur reisemüde.“ Nach diesem Winter will der Medaillenschmied wohl wirklich nicht mehr hinter dem Fernrohr am Schießstand stehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.